Ein häufiges Alltagsszenario:

… Man kommt gestresst und erschöpft nach Hause und möchte an Bewegung, geschweige denn Sport, überhaupt nicht mehr denken. Fehl- oder unzureichende Belastung äußert sich in Verspannungen, verkürzter oder allgemein schwacher Muskulatur. Doch damit kann Schluss sein. Nordic Walking zählt zu den Ausdauersportarten und sorgt für regelmäßige Bewegung an frischer Luft – bei jeder Wetterlage. Das Immunsystem wird gestärkt, die Ausdauer verbessert und bis zu 85% der gesamten Muskulatur wird beansprucht und gekräftigt. Durch unser Angebot in der Gruppe lernen Sie neue Leute kennen, die Motivation fällt leichter.
Starten Sie mit einem Ganzkörpertraining in die wärmere Jahreszeit! Kommen Sie mit uns an die frische Luft und melden Sie sich für unseren Nordic Walking – Kurs an. Weitere Informationen (zum Beispiel zur Beantragung eines Zuschusses bei Ihrer Krankenkasse) erhalten Sie gerne vor Ort oder auch telefonisch.

Aktuelle Parksituation

Liebe Patienten, aktuell können wir Ihnen noch keinen Ersatz für das geschlossene Parkhaus im Karstadt anbieten. Wir sind jedoch in Gesprächen mit den umliegenden Parkhausbetreibern und hoffen Ihnen bald eine Alternative zur Verfügung stellen zu können!

Kennen Sie das auch?

Ein zu voller Terminkalender, Prüfungsstress, der Sie nicht loslässt oder Sie sind stark eingebunden in Haushalt + Job + Familie und „Ruhe“ oder „Erholung“ sind fast schon Fremdwörter für Sie geworden? Dann haben wir genau das Richtige! Ab dem 06.03. findet regelmäßig unsere neue Kursreihe Autogenes Training in kleinen Gruppen und angenehmer Umgebung statt. Hierbei erlernen Sie Methoden der Selbstentspannung, die Ihnen dabei helfen können auch in stressigen Situationen bei sich selbst zu sein und zur inneren Ruhe zu finden. Ihr Körper wird umfassend positiv beeinflusst und kommt seelisch und körperlich in Harmonie. Melden Sie sich schnell an! Es lohnt sich. Eine Kostenerstattung bis zu 80% ist durch Ihre Krankenkasse möglich. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an uns!

Wir suchen Sie!

Wir suchen ab sofort (auf Basis Voll- oder Teilzeit) Verstärkung für unser Physioteam.

Ihre Aufgaben: Behandlung und Aufklärung bzw. Beratung der Patienten im Rahmen
der Therapie, Befunderhebung und Dokumentation, sowie die Identifikation mit unserer Unternehmensphilosophie.

Sie bringen mit: eine abgeschlossene Ausbildung, intrinsische Motivation, Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit, Flexibilität, ein sympathisches und positives Auftreten, sowie eine abgeschlossene (oder sich kurz vor dem Abschluss befindende) Weiterbildung zum Manualtherapeuten.

Wir bieten: Raum für eigene Ideen, eine attraktive Entlohnung, gute Entwicklungsmöglichkeiten und ein nettes, sympathisches Team in einer sehr guten Arbeitsatmosphäre. Zudem einen abwechslungsreichen Arbeitsplatz auf Basis professioneller
Organisationsstrukturen, intensive Einarbeitung und eine interdisziplinäre Arbeit aus Physiotherapie, Ergotherapie,
Neurofeedback, Logopädie und Sporttherapie. Interne Fortbildungen finden bei uns außerdem in regelmäßigen Abständen statt und wir unterstützen Sie bei externen Weiterbildungen.

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung
inkl. Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermins und des möglichen
zeitlichen Umfangs (Arbeitsstunden pro Woche) per Mail (bitte nur
als PDF-Dokument) an: bewerbung@arcanum-gesundheitszentrum.de oder
postalisch an: arcanum, Gesundheitszentrum für Therapie und
Prävention, z. Hd. Fr. Erning, Markgrafenstraße 2, 04109 Leipzig.

Ihre Bewerbung werden wir selbstverständlich vertraulich behandeln.

Ausflug in den Operationssaal

Am 14. November waren sechs von unseren Mitarbeitern aus dem arcanum zum 9.Live-OP-Kurs der Abteilung für Unfallchirurgie und Orthopädie des St. Elisabeth-Krankenhauses in Leipzig.  Es war ausgerichtet für Rehamediziner, Physiotherapeuten, Sport-, sowie Ergotherapeuten. Mit den Themen Schulter, Hüfte und Fuß war für jeden etwas dabei. Fünf Operationen wurden gezeigt und via Liveschaltung in den Konferenzraum des Krankenhauses übertragen. Ein Kurzvortrag zur Anatomie folgte vor jeder OP und auch die Nachbehandlung wurde durch das Rehateam des St. Elisabeth- Krankenhauses vorgestellt. Der allgemeine Blickwinkel wurde erweitert, aufkommende Fragen unsererseits wurden jederzeit beantwortet und es war auch ausreichend Zeit für Diskussionen über
Therapiemöglichkeiten. Für alle war es eine schöne Veranstaltung, die uns noch einmal die so wichtige Zusammenarbeit zwischen Operateur und uns Therapeuten verdeutlicht hat, damit ein bestmöglicher Behandlungserfolg gelingen kann. Für uns war es ein interessanter und aufschlussreichen Tag!