Behandlung bei schwerer zentraler Sprachstörung

Die Sprechapraxietherapie (kurz: SpAT) dient in der Logopädie zur Behandlung schwerstbetroffener Patienten. Kann sich kaum oder gar nicht geäußert werden, muss das Konzept des Sprechens komplett neu erlernt werden. Die therapeutische Vorgehensweise: Fortschritte durch kleine Schritte. Es werden erst Laute, dann Silben und dann Einzelwörter beübt, sodass eine neue „Speicherung“ im Gehirn stattfinden kann. Verknüpft werden in der logopädischen Behandlung die Bereiche Lesen, Schreiben, Verstehen und Sprechen. Der Patient lernt sich zunehmend selbst zu verbessern.

Bei Fragen wenden Sie sich gern an uns!

Höhere Zuzahlungen für Heilmittel

Vielleicht ist Ihnen bereits aufgefallen, dass die Patientenzuzahlungen für Heilmittel seit dem 01.07.2019 nun höher ausfallen, als noch vor wenigen Monaten. Der gute Grund dafür, dass Sie nun pro Rezept mehr Eigenleistung ausgeben: alle Heilmittel, welche für gesetzlich Krankenversicherte erbracht werden, werden mit bundeseinheitlichen Preisen vergütet. Keine Unterschiede mehr zwischen Ost und West, Nord und Süd. Alle geltenden Verträge (nach §125, Abs.2, SGB V) bleiben mit den bereits vereinbarten Leistungen zu den neuen Preisen bestehen.
Mit dem neuen Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG vom 11.05.2019) sollen also die therapeutischen Berufe gestärkt werden. Kern dieses Paketes ist eine, über lange Zeit erkämpfte, bessere Bezahlung dieser Berufsgruppen, um dem vorhersehbaren Engpass an Fachkräften entgegenzuwirken!

Lernlust oder Lernfrust?

Bald sind Sommerferien, das erste Schuljahr ist geschafft, ein neuer und aufregender Lebensabschnitt bringt nun langsam Alltag mit sich. Aus anfänglicher Lernlust kann allerdings oft auch Lernfrust werden. Das Lesen mag nicht gelingen oder das Schreiben macht große Probleme? Mit der Konzentration will es nicht so recht klappen? Wenn auch Ihr Kind deutliche Lernschwierigkeiten zeigt, sprechen Sie mit Ihrem Kinderarzt. Häufig rät dieser zu einer logopädischen oder ergotherapeutischen Behandlung und oftmals wird auch beides verordnet. Wir im arcanum bieten beide Therapiefelder an, Termine können bei uns somit gut verknüpft werden. Melden Sie sich gerne für ein kostenloses Beratungsgespräch und lassen Sie sich von unseren Therapeuten verschiedene Behandlungsmöglichkeiten für Ihr Kind erklären. Damit Schule wieder mehr Freude macht!

Hitzefrei im Glas

Was passt besser zu einem heißen Sommertag, als ein eiskaltes Getränk zur Abkühlung? Richtig, zum Beispiel ein lauwarmer Tee. Der sorgt nämlich dafür, dass wir keinen „Kälteschock“ bekommen und unser Organismus zusätzlich Energie aufwenden muss, um die optimale Körpertemperatur halten zu können.  Damit keine Langeweile aufkommt, kann lauwarmer Tee oder Wasser zum Beispiel mit Zitronen- oder Ingwerscheiben oder verschiedenen Beeren geschmacklich und optisch aufgewertet werden und wird somit zu einem vielseitigen und erfrischenden Sommergetränk.

 

 

Ein häufiges Alltagsszenario:

… Man kommt gestresst und erschöpft nach Hause und möchte an Bewegung, geschweige denn Sport, überhaupt nicht mehr denken. Fehl- oder unzureichende Belastung äußert sich in Verspannungen, verkürzter oder allgemein schwacher Muskulatur. Doch damit kann Schluss sein. Nordic Walking zählt zu den Ausdauersportarten und sorgt für regelmäßige Bewegung an frischer Luft – bei jeder Wetterlage. Das Immunsystem wird gestärkt, die Ausdauer verbessert und bis zu 85% der gesamten Muskulatur wird beansprucht und gekräftigt. Durch unser Angebot in der Gruppe lernen Sie neue Leute kennen, die Motivation fällt leichter.
Starten Sie mit einem Ganzkörpertraining in die wärmere Jahreszeit! Kommen Sie mit uns an die frische Luft und melden Sie sich für unseren Nordic Walking – Kurs an. Weitere Informationen (zum Beispiel zur Beantragung eines Zuschusses bei Ihrer Krankenkasse) erhalten Sie gerne vor Ort oder auch telefonisch.

Aktuelle Parksituation

Liebe Patienten, aktuell können wir Ihnen noch keinen Ersatz für das geschlossene Parkhaus im Karstadt anbieten. Wir sind jedoch in Gesprächen mit den umliegenden Parkhausbetreibern und hoffen Ihnen bald eine Alternative zur Verfügung stellen zu können!

Ausflug in den Operationssaal

Am 14. November waren sechs von unseren Mitarbeitern aus dem arcanum zum 9.Live-OP-Kurs der Abteilung für Unfallchirurgie und Orthopädie des St. Elisabeth-Krankenhauses in Leipzig.  Es war ausgerichtet für Rehamediziner, Physiotherapeuten, Sport-, sowie Ergotherapeuten. Mit den Themen Schulter, Hüfte und Fuß war für jeden etwas dabei. Fünf Operationen wurden gezeigt und via Liveschaltung in den Konferenzraum des Krankenhauses übertragen. Ein Kurzvortrag zur Anatomie folgte vor jeder OP und auch die Nachbehandlung wurde durch das Rehateam des St. Elisabeth- Krankenhauses vorgestellt. Der allgemeine Blickwinkel wurde erweitert, aufkommende Fragen unsererseits wurden jederzeit beantwortet und es war auch ausreichend Zeit für Diskussionen über
Therapiemöglichkeiten. Für alle war es eine schöne Veranstaltung, die uns noch einmal die so wichtige Zusammenarbeit zwischen Operateur und uns Therapeuten verdeutlicht hat, damit ein bestmöglicher Behandlungserfolg gelingen kann. Für uns war es ein interessanter und aufschlussreichen Tag!