Logopädie

Was ist Logopädie?

Logopädie untersucht und behandelt Menschen mit Sprach-, Sprech-, Schluck- und Stimmstörungen, die funktionell oder organisch verursacht werden. Dies kann Menschen jeden Alters betreffen.

Was ist das Ziel der Logopädie?

Ziel ist die Wiederherstellung, Besserung oder der Erhalt der sprachlichen, stimmlichen und kommunikativen Fähigkeiten sowie des Schluckvorganges.

Wie wird bei uns im arcanum behandelt?

Zu Beginn wird stets ein ausführliches Anamnesegespräch geführt. Auf Basis dessen wird ein Befund erstellt, um die Therapie individuell auf den Patienten abzustimmen. In den meisten Fällen erfolgt die Behandlung in Form einer Einzeltherapie, die in der Regel 45 Minuten andauert. Auch Blockbehandlungen sowie Hausbesuche führen wir durch.

Wie gestaltet sich die Behandlung bei Kindern?

Viel Wert legen wir auf den spielerischen Aspekt. Das Bewegungsangebot wird in eine grob- und feinmotorische Art eingebettet. Ein wesentlicher Teil des therapeutischen Prozesses beruht darauf, die Eltern mit einzubeziehen. Ein größtmöglicher Erfolg wird dann erzielt, wenn zwischen Therapeutin, Eltern und Kind ein vertrauensvoller Kontakt entsteht. Hierauf achten wir sehr.

Welcher Zusammenhang besteht zwischen Schlucken und Sprechen?

Nahrungsaufnahme und das anschließende Schlucken gehören zu den lebenserhaltenden Fähigkeiten eines Menschen. Beim Schluckvorgang sind ähnliche Muskelgruppen wie beim Sprechen beteiligt, deshalb kann auch dieser Inhalt einer logopädischen Behandlung sein.

An wen wende ich mich bei sprachlichen Problemen?

Beim Auftreten einer stimmlichen oder sprachlichen Auffälligkeit sollten Sie Kontakt zu einem Facharzt (z.B. HNO-Arzt, Kinderarzt, Neurologe, Internist oder Kieferorthopäde) aufnehmen. Dieser wird, falls er eine Behandlung für erforderlich hält, eine ärztliche Verordnung zur logopädischen Behandlung ausstellen. Mit dieser Verordnung (Rezept) können die Patienten dann zu uns kommen. Wir behandeln von Montag bis Freitag in der Zeit zwischen 7.30 – 22.00 Uhr. In Ausnahmefällen auch mal samstags und an Feiertagen.

Wer übernimmt die Kosten für die Behandlung?

Die medizinische Grundversorgung in Deutschland beinhaltet auch die logopädische Therapie. Voraussetzung dafür ist, dass der behandelnde Arzt die Ausstellung eines Rezeptes für medizinisch erforderlich hält. Die Kosten werden in der Regel von den Krankenkassen übernommen. Lediglich bei den Erwachsenen ist ein geringer Eigenanteil pro Verordnung (Rezept) zu entrichten. Sollten Sie Bedarf an weiteren Informationen haben, so können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren oder alternativ bei Ihrer Krankenkasse anfragen.

Folgende Störungsbilder (alphabetische Reihenfolge) werden von uns behandelt:

  • Aphasie
  • Artikulationsstörung
  • Auditive Wahrnehmungs- und Verarbeitungsstörung
  • Myofunktionelle Störung
  • Schluckstörung
  • Sprachentwicklungsstörung
  • Stimmstörung
  • Stottern und Poltern
  • u. v. m.

Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin.
Wir sind gerne für Sie da.
0341-24993340

Ganzheitlicher Ansatz

  • 8 Fachbereiche unter einem Dach
  • Fachkundige, berufserfahrene Therapeuten
  • Moderne, medizinische Trainingsgeräte der Marke Frei

Mehr Service

  • Unterstützung der Privatpatienten bei der Kostenerstattung
  • Duschmöglichkeiten und Handtuchservice
  • Kostenfreie Getränke (Kaffee, Säfte, Wasser)

Zeitvorteil

  • Kurzfristige Behandlungstermine, i. d. R. innerhalb von 1-3 Arbeitstagen
  • Lange Öffnungszeiten: Mo – Fr: 7.30 Uhr – 22.00 Uhr, Samstag und Feiertag: nach Vereinbarung

Wohlfühlen

  • Beheizbare Behandlungsliegen
  • Separate Behandlungsräume
  • Fangoraum mit Entspannungsmusik und -filme
  • Freundliche Farb- und Lichtgestaltung in jedem Raum

Persönliche Beratung

  • Kostenfreies Erstgespräch (15 Min.) vor der Behandlung bei Ihrem ersten Besuch in unserem Gesundheitszentrum
  • Ausführliche Beratung in Bezug auf Präventionsmaßnahmen

Kinderfreundlich

  • Kinderbetreuung
  • Spezieller Wartebereich für Kinder sowie Still- und Wickelraum