Auf über 600 qm vereinen wir im Herzen von Leipzig die Bereiche Physiotherapie, Ergotherapie, Handtherapie, Neurofeedback, Logopädie, Rehasport und das Medizinische Gerätetraining. In entspannter Atmosphäre kombinieren wir für Sie hohe medizinische Qualität mit größtem Komfort und durchdachten Serviceleistungen. So können Sie sicher sein, in jedem Fall die beste Versorgung zu erhalten. Aber überzeugen Sie sich ganz einfach selbst von arcanum und besuchen Sie uns. Auch Sie werden feststellen: So lasse ich mich gern behandeln.

gebaudeEinblick als Video

Gesundheitszentrum

Bei uns sind Sie in den besten Händen.

philosophie
Unsere hochqualifizierten Fachkräfte arbeiten in den Bereichen Physiotherapie, Medizinisches Gerätetraining, Ergotherapie, Handtherapie, Neurofeedback und Logopädie vernetzt miteinander. Das ist gerade für Menschen relevant, bei denen mehrere Therapien kombiniert werden – wir stimmen Maßnahmen und Termine perfekt aufeinander ab. In freundlichem Ambiente können Sie sich bei einem kostenlosen Kaffee im Wartebereich auf die Behandlung einstimmen. Dank der großzügigen Öffnungszeiten kann das frühmorgens oder auch spätabends sein. Danach können Sie direkt vor Ort duschen und sich frisch machen. Für Handtücher sorgen wir. Selbst die Behandlungsliegen werden für Sie angenehm beheizt.

Und ganz egal, ob Sie von Ihrem Arzt eine Therapie verschrieben bekommen haben oder sich für Präventivmaßnahmen interessieren – wir sind für Sie da.

Die Vorteile von arcanum zusammengefasst im Überblick:

Ganzheitlicher_Ansatz

Ganzheitlicher Ansatz

  • 7 Fachbereiche unter einem Dach
  • Fachkundige, berufserfahrene Therapeuten
  • Moderne, medizinische Trainingsgeräte der Marke Frei
Mehr_Service

Mehr Service

  • Patienten parken während der Therapie im angrenzenden Parkhaus Karstadt kostenfrei
  • Duschmöglichkeiten und Handtuchservice
  • Kostenfreie Getränke (Kaffee, Säfte, Wasser)
Zeitvorteil

Zeitvorteil

  • Kurzfristige Behandlungstermine, i. d. R. innerhalb von 1-3 Arbeitstagen
  • Lange Öffnungszeiten: Mo – Fr: 7.30 Uhr – 21.00 Uhr, Samstag und Feiertag: nach Vereinbarung
Wohlfuehlen

Wohlfühlen

  • Beheizbare Behandlungsliegen
  • Separate Behandlungsräume
  • Fangoraum mit Entspannungsmusik und -filme
  • Freundliche Farb- und Lichtgestaltung in jedem Raum
Persoenliche_Beratung

Persönliche Beratung

  • Kostenfreies Erstgespräch (15 Min.) vor der Behandlung bei Ihrem ersten Besuch in unserem Gesundheitszentrum
  • Ausführliche Beratung in Bezug auf Präventionsmaßnahmen
Kinderfreundlich

Kinderfreundlich

  • Spezieller Wartebereich für Kinder sowie Still- und Wickelraum

Sie möchten mehr zu unseren Therapieansätzen erfahren?
Schauen Sie im Bereich Therapie nach oder rufen Sie uns gerne an unter 0341-24993340.

Therapiearten

Das Beste für Ihre Gesundheit

Zusammen mit unseren fachkompetenten Therapeuten erarbeiten Sie die richtigen Lösungen für Ihre Gesundheit. Unsere therapeutische Arbeit ist gekennzeichnet durch individuelle und auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Therapieprogramme. Sie erhalten hier einen Überblick über unsere Behandlungsmöglichkeiten.

Aktuelles

11.04.2017: die meisten Pillen nützen wenig, wenn der Rücken zwackt

Paracetamol ist nicht mehr zu empfehlen, Duloxetin führt zu einer geringen Schmerzlinderung und die Wirkung von NSAR wird überschätzt – das sind die wichtigsten Resultate eines Studien-Update zu Kreuzschmerzen. Die meisten Pillen nützen wenig, wenn der Rücken zwackt US-Therapeuten empfehlen in ihren aktuellen Leitlinien primär nichtmedikamentöse Maßnahmen bei Rückenbeschwerden. PORTLAND/USA. Nach zehn Jahren hat das American College of Physicians (ACP) seine Praxisleitlinie zur Therapie bei Schmerzen im unteren Rückenbereich überarbeitet. Dabei werden primär nichtmedikamentöse Maßnahmen empfohlen, nicht zuletzt, weil die Evidenz für Arzneien recht dünn ist. Deutlich wurde dies anhand einer aktualisierten Analyse, die Ärzte um Dr. Roger Chou von der Universität in Portland im Auftrag des ACP erstellt haben (Ann Int Med 2017; online 14. Februar; doi: 10.7326/M16-2458). Dazu haben sie 46 Publikationen ausgewertet, zum großen Teil Metaanalysen, aber auch neue Studien. Insgesamt flossen knapp 200 Studien in die Analyse ein. Die wichtigsten Resultate - NSAR: Rund 70 Studien drehten sich um den Nutzen einer Schmerztherapie mit nichtsteroidalen Antirheumatika. In vier neueren Studien schnitten solche Substanzen bei akuten Rückenschmerzen geringfügig besser ab als Placebo (8 Punkte Differenz auf eine 100-Punkte-Schmerz-Analogskala), drei Studien ergaben jedoch keine signifikanten Unterschiede. Bei chronischen Schmerzen fand ein Review zu vier Studien immerhin einen knapp moderaten Effekt (12 Punkte Differenz zu Placebo), zwei Studien offenbarten wiederum keine signifikanten Unterschiede. Auch bei Patienten mit Radikulopathie waren die Studien eher inkonsistent. Das Urteil der Autoren: Vor allem bei chronischen Rückenschmerzen ergeben neuere Studien einen geringeren Nutzen als ältere. Die Schmerzlinderung wird hier wohl überschätzt. Dagegen gab es in allen Studien signifikant häufiger Nebenwirkungen als unter Placebo. - Paracetamol: Noch s

> weiter lesen

29.03.2017: weg von den Pillen - warum Neurofeedback bei ADHS und andere Krankheiten wirkt.

Seit über 2 Jahren behandeln wir unsere Patienten mit dem Neurofeedbackverfahren und sehen beindruckende Erfolge. Aufgrund der hohen Wirksamkeit des Neurofeedback, übernehmen die Krankenkassen auf Basis eines Ergotherapierezeptes seit 2012 die Kosten für die Therapie. Eingesetzt wird Neurofeedback bei: ADHS, ADS, Schlafstörungen, Migräne, Tinnitus, chronische Schmerzen, Burnout, Depression, Epilepsie, Autismus, Schlaganfall, Suchterkrankung, Tic-Störungen, Tourette-Syndrom, Angststörungen odr nach einem Schlaganfall. Weitere Informationen können Sie über den beigefügtem Fersehbericht erhalten. Oder Sie gehen einfach hier auf unserer homepage auf den Menüpunkt "Therapiearten" und dann auf "Neurofeedback". https://www.youtube.com/watch?v=deIWVEeNJDU

> weiter lesen

20.03.17: weitere Mitarbeiterin für die Rezeption gesucht!

Zur Verstärkung unseres 22-köpfigen Mitarbeiterteams suchen wir ab sofort eine freundliche und kompetente Mitarbeiterin für den Rezeptionsbereich. Die ausgeschriebene Stelle umfasst eine 30-35 Std./Woche und ist aufgrund des Mutterschutzes eine Kollegin auf ein Jahr befristet. Aufgrund unseres stetigen Wachstums ist eine Fortsetzung der Beschäftigung danach sehr wahrscheinlich. Sie verfügen bereits über Berufserfahrungen in der Rezeptionstätigkeit, oder haben eine Berufsausbildung in der Hotellerie abgeschlossen? Sie besitzen zudem eine freundliche Ausstrahlung und eine ausgeprägte Dienstleistungsbereitschaft? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung unter bewerbung@arcanum-gesundheitszentrum.de

> weiter lesen

21.12.2016: Logopädie - 13 Tipps für Eltern

Logopädie  - 13 Tipps für Eltern, wie der Spracherwerb des Kindes gefördert werden kann. Die meisten Kinder erlernen die Muttersprache wie von selbst. Allerdings gibt es immer mehr Kinder mit unterschiedlich ausgeprägten Sprachstörungen. Nach der Meinung von Experten sind in einem Jahrgang etwa 10% Kinder, deren Sprachentwicklungsstörung einer Behandlung bedarf. In den meisten Fällen bemerken die Eltern oder andere nahestehende Personen, dass das Kind im Vergleich zu den gleichaltrigen Spielkameraden Probleme mit der Sprache hat. Zeitgleich mit einer Behandlung durch Logopäden kann ein sprachförderndes Verhalten der Eltern oder Erziehungsberechtigten das Kind aber enorm bei der Sprachentwicklung unterstützen. Wenn sich Erwachsene mit Kindern unterhalten, wird meist das Sprachniveau und die Sprechweise an den Entwicklungsstand des Kindes angepasst. So werden dem Kind intuitiv sprachfördernde Anreize geboten. Jedoch ist in manchen Fällen die Fähigkeit, Kindern die Sprache kindgerecht nahezubringen, verlorengegangen oder nie erlernt worden. Deswegen gibt es immer wieder große Unsicherheiten, wie man sich gegenüber sprachentwicklungsgestörten Kindern verhalten soll. Anregungen zur Förderung der sprachlichen Entwicklung des Kindes können Sie aus den folgenden 14 Ratschlägen erhalten. Mit diesen können Sie nicht nur die sprachliche Entwicklung des Kindes fördern, sondern auch die logopädische Behandlung zu Hause fortführen. Dabei sollte aber bedacht werden, dass bei einer schweren Entwicklungsstörung professionelle Hilfe notwendig ist und sprachförderndes Verhalten alleine nicht ausreichen wird. Auch sollten alle Freunde und Verwandte eingeweiht werden, damit auch sie ihr Verhalten an das Kind anpassen können und die Freude an der Sprache nicht verloren geht. 1. Schaffen Sie sich kleine Auszeiten mit dem Kind. Da der Alltag ausgefüllt ist mit Verpflichtungen und den Bedürfnissen der anderen Familienmitgliedern, ist es oft nicht möglich, si

> weiter lesen

08.11.2016: Neurofeedbackbericht des MDR

Seit Januar 2015 können die Patienten in unserem Gesundheitszentrum (Stadtmitte Leipzig) die vielfältigen Möglichkeiten des Neurofeedback nutzen. Die Krankenkassen übernehmen auf Basis eines Ergotherapierezeptes die Kosten dafür. Die Erfolge, die wir mit Neurofeedback erzielen, sind beindruckend. Für uns als interdisziplinäres Gesundheitszentrum ist die Neurofeedbacktherapie nicht mehr wegzudenken. Erfolgreich angewandt wird Neurofeedback bei folgenden Krankheitsbildern: AD (H)S Migräne, Kopfschmerzen Schlafstörungen Tinitus Panik- und Angstattacken Burnout Depression Traumata und nach Kopfverletzungen Epilepsie Parkinson Demenz Schmerzpatienten Borderline etc.   Weitere Infomationen hierzu erhalten Sie unter Therapiearten / Neurofeedback, hier auf unserer homepage. https://www.youtube.com/watch?v=YZQXH4VMJRY    

> weiter lesen

02.11.2016: die Entwicklung der Logopädie in Deutschland

Auf unserer Seite "Aktuelles" wollen wir zukünftig die Gelegenheit nutzen, einige Leistungsbereiche unserer Therapien intensiver und weitreichender zu beleuchten. Der Start bildet heute die Logopädie. Was ist Logopädie? Wie hat sich die Logopädie in Deutschland entwickelt? Warum haben immer mehr arcanum-Logopäden einen Studienabschluss? Wo kann ich mich als Logopäde weiterbilden? Bei welchen Störungsfeldern wird die Logopädie erfolgreich eingesetzt?   Logopädie in Deutschland 1887 wurden in Potsdam die erste Lehrkurse für “Sprachheilkundler“ angeboten. Früher wurden Logopäden so bezeichnet. Zum Start waren damals 115 Kursteilnehmer angemeldet, die auch alle ihre Ausbildung fünf Jahre später erfolgreich abschließen konnten. 1891 wurde in Berlin die Ambulanz für Sprachkranke als eine der Ersten so genannte Logopädieeinrichtung gegründet und eröffnet. Das Angebot umfasste für Kinder mit Sprachgebrechlichkeiten (die Bezeichnung damals) drei bis viermonatige Kurse von je 1- bis 2-stündiger Dauer. Therapiert wurde in Gruppen. Die maximale Anzahl an Kindern je Kursstunde lag bei 10. Erst 1918 wurde die Sprechkunde zum akademischen Lehrfach. Aufgrund der Erkenntnisse aus der Psychoanalyse sowie der Individualpsychologie ergaben sich neue Behandlungsansätze und auch Behandlungsmethoden. Die offizielle Eingliederung in den medizinischen Fachjargon (die medizinische Nomenklatur) erfolge 1924 durch Emil Fröschel. Er war es auch, der ein Jahr später die internationale Gesellschaft für Logopädie gründete. Auch ist es Herrn Fröschel zu verdanken, dass damals in Wien der erste internationale Kongress für Logopädie stattfand. Danach war es nur möglich Logopäde zu werden, wenn die akademische Abschlussprüfung erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Auf die Prüfung erfolgte ein so genanntes “Bewältigungszertifikat“ ohne offiziellen Charakter, das eher dem Wert eines privaten Dokuments glich. Ein Studium war zum damaligen Zeitpunkt

> weiter lesen

15.09.2016: Patientenumfrage- Direktzugang

Positive Bewertungen für die Physiotherapeuten Die AOK hat vor einigen Monaten eine Umfrage bei Patienten durchgeführt, die erst vor kurzem physiotherapeutische Maßnahmen in Anspruch genommen haben. Das Ergebnis ist, dass in Sachsen mit Abstand die meisten physiotherapeutische Leistungen in Deutschland verordnet werden. Im Durchschnitt erhielt jeder Versicherte in Sachsen im vergangenen Jahr für 66 Euro Krankengymnastik, Massagen oder andere Anwendungen. In Thüringen waren es im Vergleich dazu 50 Euro. Der Bundesdurchschnitt lag bei 55 Euro. Die Bedeutung der Physiotherapie hat spürbar zugenommen. Denn, die Nachfrage nach physikalischen Leistungen ist im Zeitraum von 2009-2015 um 38 Prozent gestiegen.   Befragung von 500 Versicherten Die AOK hat nicht nur die Kosten errechnet, sondern sich auch die Qualität von physikalischen Leistungen genauer angeschaut. Im Jahr gibt die AOK für jeden Versicherten im Durchschnitt - wie bereits oben dargestellt- 55 Euro aus. Das tut sie natürlich gern, wenn gewiss ist, dass die Beträge gut angelegt sind - nämlich in der guten Therapie für Ihre Kunden. Aber stimmt auch die Qualität der erbrachten Leistung? Diese Frage untersuchte die AOK in einer weiteren Umfrage. Das Ergebnis war eindeutig: die Leistungen und der Service der Physiotherapeuten wurden von den meisten Befragten mit gut bis sehr gut bewertet. Nahezu ausnahmslos bescheinigten die Patienten den Therapeuten ein hohes Arbeitsniveau. Die Praxen punkteten vor allem durch die Qualität der Behandlung sowie durch Diskretion, Sauberkeit und eine hohe Zuverlässigkeit. Auch wurde bestätigt, dass die Therapeuten den Patienten sehr anschaulich verdeutlichen konnten, ihren Beitrag für die schnellere Genesung mit zu leisten, indem sie Zuhause Übungen weiter fortführen. Diese Hartnäckigkeit der Therapeuten wurde von den meisten Patienten als positiv bewertet. Auch wurde erfragt, wie sich der Gesundheitszustand nach den 6 bzw 10 Behandlungen verändert hat

> weiter lesen

10.09.2016: Pilates

Kurse in unserem Gesundheitszentrum, Leipzig (Zentrum). Vor einer Woche haben wir unser Kursangebot erweitert. An dieser Stelle stellen wir Ihnen in den nächsten Wochen jeden Kurs ausführlich vor. Beginnen werden wir heute mit Pilates. Was ist Pilates? Pilates ist ein Ganzkörpertraining, das die Figur formt und bei dem nicht einzelne Muskeln isoliert angesprochen werden, sondern ganze Muskelketten. Es verbindet auf besondere Art und Weise Kraft mit Beweglichkeit. Muskeln werden gestreckt, die Körpermitte und die ganze Körpersilhouette gestrafft. Das Ziel ist, die tragende Mitte – sprich, die Wirbelsäule -, aufrecht, beweglich und stabil zu erhalten. Das führt zu einer optimaleren Haltung und stärkt darüber hinaus die Balance. Auch die Bewegungsabläufe verbessern sich signifikant. Die Übungen können flexibel variiert, und somit den körperlichen Voraussetzungen, der Ausdauer und den Zielen eines jeden Trainierenden angepasst werden.   Wer hat Pilates erfunden? Pilates ist eine ältere Trainingsmethode. Der Begründer dieser Bewegung war Joseph Hubertus Pilates. Er wurde 1880 im Raum Düsseldorf geboren und war in seiner Kindheit oft schwächlich und bei nicht besonders guter Gesundheit. Früh schon entwickelte Joseph Pilates den Willen, daran nachhaltig etwas zu ändern. Als Kind übte er sehr viele Sportarten aus. Er lebte lange Zeit auch in England und war dort in verschiedenen Berufen aktiv. Zu dieser Zeit begann er Mitarbeiter von verschiedenen Einrichtungen im Bereich Körperwahrnehmung und Verteidigung zu unterrichten. In der Zeit um 1915 bis 1920, widmete er sich dem ganzheitlichen Körpertraining und gab dieses Wissen währen des ersten Weltkrieges an seine Mitgefangenen weiter. Nach dem Krieg kehrte Pilates nach Deutschland zurück und beeinflusste mit seiner Methode immer mehr Menschen. Mitte der zwanziger Jahre wanderte er nach New York aus und eröffnete mit seiner Frau zusammen ein Ballettstudio, in das er die Trainingsmet

> weiter lesen

09.09.2016: wir suchen Verstärkung - neue Stellen in der Physiotherapie zu vergeben

Wir wachsen weiter und suchen für unser nettes Team in der Physiotherapie im Zentrum von Leipzig, 3 Physiotherapeuten auf Basis Teilzeit, bzw. 450-Euro-Tätigkeit. Weitere Details hierzu können Sie unter der Rubrik "jobs" einsehen. Bewerben Sie sich - wir freuen uns Sie kennen zu lernen.

> weiter lesen

07.09.2016: Logopädie im arcanum - late talker, wenn Kinder wenig oder spät sprechen.

Wenn Kinder spät oder wenig sprechen (late talker). Das Phänomen late talker bezeichnet Kleinkinder, deren Sprachentwicklung bei intaktem Hörvermögen nicht wie gewohnt einsetzt, bzw. verläuft. Sie reden kaum oder gar nicht. Auch Töne oder Geräusche werden von diesen Kindern kaum produziert. Das führt dazu, dass diesen Kindern sehr viele Fragen von ihren Eltern gestellt werden. Die Erfahrung unserer Therapeuten zeigt, je mehr diesen Kindern Fragen gestellt werden, um so weniger werden sie antworten. Im Rahmen der Therapie zeigen wir u.a. auf, was Kindern anstatt zu fragen, stattdessen tun. Wichtig ist, dass man das Schweigen auch mal aushält. Es ist dann völlig in Ordnung erst einmal nicht zu sprechen. Grundsätzlich gilt bei diesen Kindern: das Kind muß und soll in diesem frühen Alter nicht mit jedem reden. Denn für Kommunikation ist Vertrauen die wesentliche Grundlage. Folgende Tipps können wir für den Alltag geben: benennen Sie die Aktivitäten, die Sie mit ihrem Kind unternehmen wollen: (Bsp.: "Komm, wir gehen an die frische Luft. Ich hol deine Mütze und du deine Jacke). Oder setzen Sie Geräusche ein. Wie zB das Nachahmen eines vorbeifahrenden Autos oder Zuges, oder machen Sie Tiergeräusche nach. Auch können Sie singen oder dem Kind etwas vorlesen. Wichtig ist, dass Sie auf dieser Art und Weise mit ihrem Kind im ständigen Kontakt bleiben. Es soll Spaß und Freude an der Kommunikation mit Ihnen erfahren. Entdecken Sie so gemeinsam die Freude am Sprechen. Unsere Therapeuten berichten immer wieder, dass sobald der Druck, sprechen zu müssen entfällt, das Kind anfängt zu kommunizieren.

> weiter lesen

05.09.2016: Logopädie - sprich mit mir.......

Logopädie: im aktuellen Geo-Magazin geht es um das Thema Sprache. Der Titel lautet: "Sprich mit mir - warum die ersten 50 Millionen Wörter über unser Leben entscheiden". Wir finden: sehr interessant - lesenswert.

> weiter lesen

27.08.2016: unsere Wohlfühlkurse - neun Wege sich etwas Gutes zu tun.

In unserem Gesundheitszentrum in Leipzig ist alles darauf ausgerichtet, dass Sie sich vom ersten Augenblick an wohlfühlen. Entfliehen Sie für eine Zeit dem Alltag und konzentrieren Sie sich für einen Moment auf etwas, das Ihnen besonders wichtig sein sollte: Sie selbst. Achten Sie nur auf sich, wir kümmern uns um den Rest. Wir empfangen Sie in einer großzügigen Wartelounge, in der Sie sich schon einmal einstimmen können. Vor und nach Ihren Wohlfühlmomenten stehen Erfrischungsgetränke und Kaffee für Sie bereit. Nach Ihrem Programm können Sie sich bequem bei uns duschen und frischmachen. Wir laden Sie zu einem kostenlosen Schnupperkurs ein. Wenn Sie dann überzeugt sind, buchen Sie einfach zehn weitere Sitzungen. Unser qualifiziertes Fachpersonal stellt sicher, dass jeder Kurs sich nicht nur gut anfühlt, sondern auch einen positiven Effekt auf Ihr Wohlbefinden hat. Unsere zertifizierten und erfahrenen Mitarbeiter bieten eine breite Palette von Kursen an – und betreuen Sie vom ersten Schritt an. Den Effekt merken Sie oft sofort. Wir glauben sogar, dass Sie nach dem ersten Termin gleich an den zweiten denken werden. Hier werden Sie rundum gut behandelt. - Neun verschiedene Kurse-eine Kursstunde als Schnupperangebot gratis. - Finanzielle Unterstützung der Kurse durch die Krankenkasse möglich. - Zertifizierte, erfahrene Kursleiter. - Kostenfreie Getränke vor und nach den Kursen. - Lange Öffnungszeiten: Mo–Fr von 7:30 bis 21:00 Uhr. - Wohlfühlambiente in weitläufigen Räumlichkeiten. - Duschmöglichkeiten vor Ort. - Zentral gelegen und gut erreichbar – direkt am Wilhelm-Leuschner-Platz. Mehr zu unseren Kursen, den Preisen und Terminen finden Sie unter der Menüleiste Kurse/Rehasport. Wir freuen uns auf Sie!

> weiter lesen

18.08.16: weg von den Pillen mit Neurofeedback.

....so lautet ein aktueller Bericht des SWR zum Thema Neurofeedback und ADHS. https://www.youtube.com/watch?v=deIWVEeNJDU    

> weiter lesen

15.08.2016: wir wachsen weiter - zwei neue, sympathische Physiotherapeuten gesucht!

Aufgrund unseres Wachstums suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei neue sympathische Kollegen mit der Qualifikation in Manueller Therapie. Sowohl auf Basis Voll-, Teilzeit oder 450-Euro-Tätigkeit. Wenn Sie Interesse an der ausgeschriebenen Stelle haben, so freuen wir uns auf Ihre schriftliche Bewerbung zu Hd. Nadine Erning. Diese kann elektronisch (erning@arcanum-Gesundheitszentrum.de) oder auch postalisch erfolgen.

> weiter lesen

19.07.2016: wir sagen Danke!

Heute ist ein besonderer Tag. Wir feiern die Zahl 4.000. Was es damit auf sich hat? Im Oktober 2014 haben wir unser Gesundheitszentrum eröffnet und konnten heute den 4.000 Patienten begrüßen. Die Resonanz der Patienten hat unsere Erwartungen weit übertroffen. Ganz herzlichen Dank an unser 21-köpfiges Mitarbeiterteam für das große Engagement und die großartige Arbeit, und ebenso ganz herzlichen Dank an unsere netten Patienten, für das Vertrauen und die Treue!

> weiter lesen

12.07.2016: herzlich willkommen im arcanum-Team

Das Therapeutenteam wächst weiter. Seit Mitte Juni können wir Frau Magdalena Lubowiecki als neue Ergotherapeutin in unserem 18-köpfigen Therapeutenteam begrüßen. Frau Lubowiecki hat nicht nur eine äußerst sympathische Art, sondern überzeugt auch durch ihre hohe fachliche Qualifkation. Wir sagen: Herzlich Willkommen!

> weiter lesen

19.04.2016: wir suchen Verstärkung.

für den Bereich Physiotherapie suchen wir im Rahmen eines unbefristeten Arbeitsverhältnis zum nächstmöglichsten Zeitpunkt folgende Mitarbeiter: - 1 Masseur (w/m) auf Basis Voll-, bzw. Teilzeit. - 2 Physiotherapeuten (w/m - gerne auch Berufsanfänger) auf Basis Teil-, Vollzeit oder 450-Euro-Tätigkeit. Karrierechance bei arcanum: wir setzen alles daran, für unsere Mitarbeiter angenehme und motivierende Arbeitsbedingungen zu schaffen, unter denen sie ihr Potential ausschöpfen und sich verwirklichen können. Ihre Aufgaben bei uns sind: • Behandlung und Aufklärung bzw. Beratung der Patienten im Rahmen der Therapie • Befunderhebung und Dokumentation • Vermittlung sinnvoller Präventionsprogramme gegenüber dem Patienten • Identifikation mit unserer Unternehmensphilosophie Wir bieten Ihnen: • ein sehr modernes Arbeitsambiente • eine menschliche und angenehme Arbeitsatmosphäre • eine interessante, interdisziplinäre Arbeit aus Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie und Sporttherapie. • einen abwechselungsreichen Arbeitsplatz auf Basis professioneller Organisationsstrukturen • ein außergewöhnliches Team von hochmotivierten und liebenswerten Mitarbeitern • ein attraktives Gehalt • auf Wunsch, ein auf den Mitarbeiter zugeschnittenes Schichtsystem, das viele Möglichkeiten für Familienplanung sowie Zeit für diverse Fortbildungen zulässt. • intensive Einarbeitung • interne Fortbildungen und Unterstützung bei externen Fortbildungen Unsere Erwartungen an Sie: • eine abgeschlossene Berufsausbildung zum Bademeister/Masseur oder Physiotherapeut inkl. Fortbildung in Manueller Lymphdrainage • intrinsische Motivation, Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit, Flexibilität und positives Auftreten. Sollten Sie sich angesprochen fühlen, so freuen wir uns auf Ihre Bewerbung inkl. der Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermin per Email unter: erning@arcanum-gesundheitszentrum.de oder postalisch unter: arcanum, Gesundheitszentrum für Thera

> weiter lesen

26.03.2016: Was ist Skoliose?

Die Skoliose, umgangssprachlich auch Wirbelsäulenverkrümmung genannt, ist eine Seitenverbiegung der Wirbelsäule mit gleichzeitiger Verdrehung der Wirbelkörper. Die Wirbelsäule ist nicht nur zur Seite geneigt, sondern weist auch eine Rotation der Wirbelkörper bei gleichzeitiger axialer Verdrehung des Schultergürtels zum Becken hin auf, die trotz aller heutigen zur Verfügung stehenden Therapiemaßnahmen nicht mehr vollständig aufgerichtet werden kann. Hat die Skoliose erst einmal begonnen, sich zu entwickeln, ist sie ohne physiotherapeutische Behandlung nicht zu stoppen. Wobei im Erwachsenenalter mit vielen Nebenwirkungen: wie Störung der Herz-. Lungen- und anderer Vitalfunktionen, Einschränkungen der Beweglichkeit und mit zusätzlichen Schmerzen zu rechnen ist. Dann ist eine ursächliche Therapie kaum noch erfolgreich. Deshalb sollte eine Skoliose frühstmöglich behandelt werden.

> weiter lesen

14.03.2016: Skoliosebehandlung nach Schroth

Seit der Eröffnung unseres Gesundheitszentrums, im Oktober 2014, bieten wir in der Physiotherapie die stark nachgefragte Skoliosebehandlung nach Schroth an. Mehrere berufserfahrene Mitarbeiter von uns besitzen diese Qualifikation und behandeln seit Jahren sehr erfolgreich die Patienten. Was genau die Skoliosebehandlung nach Schroth ist, und welchen Patienten damit geholfen werden kann, hierzu in Kürze mehr.

> weiter lesen

09.01.2016: Entspannt in die Therapie - kostenfrei parken

Für das Jahr 2016 haben wir unsere Zusammenarbeit mit dem Parkhausbetreiber des Parkhaus Karstadt erneuert. Das bedeutet, auch in diesem Jahr parken unsere Patienten während ihrer Therapiezeit kostenfrei und können sich entspannt auf ihre Genesung konzentrieren. Das Parkhaus befindet sich ebenfalls in der Stadtmitte, bzw. im Zentrum von Leipzig und ist 30 Meter von uns entfernt.

> weiter lesen

Kontakt

Unsere Kontaktdaten

Für Fragen und Terminvereinbarungen erreichen Sie uns unter:

arcanum AG
Gesundheitszentrum für Therapie und Prävention

Vorstände: Nadine Erning, Andreas Merz
Markgrafenstrasse 2
04109 Leipzig

Telefon: 0341/24993340
Telefax: 0341/97434820
E-Mail: kontakt@arcanum-gesundheitszentrum-leipzig.de
 

Unsere Öffnungs- und Kontaktzeiten

Zu folgenden Zeiten sind wir in unserem Gesundheitszentrum für Sie da:

Öffnungszeiten:

Montag – Freitag 7.30 Uhr – 21.00 Uhr
Samstag, Feiertag: nach Vereinbarung

Kontaktzeiten:

Montag – Freitag 9.00 Uhr – 18.30 Uhr

Fragen und Terminvereinbarung

Name *

E-Mail-Adresse *

Telefon/Fax:

In welchem Zeitraum möchten Sie einen Termin? *

Kommentar

Nachricht *

Captcha (Spam-Schutz-Code): *
captcha